Bester Controller für Rocket League: Mit diesen Controllern spielen die Rocket League Profis!

Auf den ersten Blick wirkt Rocket League doch eigentlich wie ein kleines Spiel für Zwischendurch – Autofußball halt, quasi. Wer aber Rocket League angezockt hat, der weiß, dass man sich in dem Spiel wahrhaft verlieren kann. Für all die unter euch, die das Spiel genau so sehr (oder noch mehr) lieben wie wir, haben wir mal zusammengetragen, welche Controller die besten Gamepads für Rocket League sind!

Der beste Rocket League Controller: Ein Klassiker?

Rocket League spielt sich am besten mit einem Controller, auch auf dem PC. Bei den Standard-Controllern der Konsolen, also dem DualShock 4 von Sony, dem Xbox One Controller und dem Xbox 360 Controller gibt es von der Funktion her kaum unterschiede: Sie verfügen über die selbe Anzahl an Joysticks, Aktionstasten, Schultertasten und ein Steuerkreuz.

DualShock 4 Controller ist der Favorit der Rocket League Profis

Drei von vier Rocket League Profis spielen auf eSport-Turnieren mit dem Standard-Controller der PlayStation 4, dem DualShock 4. Er hat sich durch die Robustheit und vor allem auch die Bekanntheit bewährt. Sogar einige Spieler des amtierenden Rocket-League-Championship-Series Gewinner-Teams Gale Force eSports spielen mit dem Standard-Controller der PS4!

Mit diesen Controllern spielen die Rocket League Profis

Von den Rocket-League-„eSportlern“ nutzen 72% den DualShock 4. Der zweitbeliebteste Rocket-League-Controller ist der Xbox One Standard-Controller, der sich aber den Rang mit dem Sony DualShock 3 teilen muss (also dem Standard-Controller der PlayStation 3). Beide Controller werden von ca. 8% der Profis genutzt. Auf dem Blech-Platz (4.) steht das Auslaufmodell aus dem Hause Microsoft, der Xbox 360 Standard-Controller.

Nur 2 Rocket-League Profis nutzen „Profi-Controller“

Wir wissen aktuell von nur 2 Rocket League Profis, die einen Controller verwenden, der extra für eSports entwickelt wurde und auch ein Preisschild mit 3 Ziffern trägt.

Eignet sich der Razer Raiju als Rocket League Controller?

Der Schotte „Miztik“ von Mock-It eSport nutzt den Razer Raiju, ein Profi-Controller für die PS4.


Der Razer Raiju Controller kommt aber mit einem heftigen Preisschild: Mindestens 150 Euro muss man für das Elite-Gamepad hinblättern. Dafür bekommt man aber auch eine ganze Palette an Features, unter anderem ein paar Extra-Tasten und nahezu unendliche Konfigurationsmöglichkeiten und Belegungsoptionen der Tasten! Ob sich das 150-Euro-Investment lohnt, erfährst du in unserem Razer Raiju Review

Xbox Elite Wireless als Rocket League Controller

Auch der Xbox Elite Wireless, also quasi die Luxus-Variante des Xbox One Controllers, kommt bei manch einem Rocket League Turnier zum Einsatz. Der Elite-Controller überzeugt vor allem durch seine hochwertige Verarbeitung und Extra-Pedale auf der Rückseite, die frei belegt werden können. Außerdem ist er im Gegensatz zu fast allen eSport-Controllern kabellos! Aber auch dieser Controller kostet ein paar Kröten, 120-150 sogar, um genau zu sein. Ob der Xbox Elite Controller für dich geeignet ist, erfährst du in unserem Xbox Elite Controller Review.

Fazit: Welcher Controller ist denn jetzt der beste Rocket League Controller?

Wenn man nach den Profis geht, dann ist es mit großer Wahrscheinlichkeit der DualShock 4 von Sony, der auch am PC genutzt werden kann. Wenn du aber lieber ein paar Extra-Tasten hättest, sind die Elite-Controller auf jeden Fall einen Blick wert – auch wenn die auf den meisten Turnieren nicht genutzt werden dürfen, kann man mit den Profi-Controllern im „normalen“ Spiel tatsächlich ein paar spürbare Vorteile erzielen!