Xbox Elite Controller im Test: Lohnt sich der Xbox Elite Wireless Controller? Und was kann er?

Laut Microsoft ist es DER Controller für die Xbox, wenn nicht sogar der beste Controller überhaupt. Aber hält der Xbox Elite Wireless Controller, was er verspricht? Und ist der die rund 150 Euro wirklich wert? Wir haben’s gecheckt! Bevor wir starten, hier die Kurzfassung unseres Reviews:

Funktionen im Überlick: Was kann der Xbox Elite Controller?

Erster Eindruck des Luxus-Gamepads

Mit dem Elite Gamepad hat Microsoft versucht, den Bugatti der Controller auf den Markt zu bringen – und von der Optik her ist ihnen das schon gelungen: Matt-schwarze Kunststoff-Schale, unten gummiert für besseren Grip, die Bumper- und Trigger-Tasten kommen in schicker Metall-Optik daher und das gute Stück bringt auch satte 350 Gramm auf die Wage – der Xbox Elite Wireless-Controller kann sich wirklich sehen lassen. Etwas enttäuschend sind die Schultertasten (L&R), die einfach aus Plastik sind. Aber das verkraften wir, denn die Liste an Sonderausstattung kommt erst noch! Wenn du dich jetzt noch ein bisschen heiß machen willst, schau dir mal das Werbevideo von Microsoft an:

Darf’s a bisserl mehr sein: Sonderausstattung des Xbox Elite Controller

Die Thumbsticks – 3 Größen und Varianten

Gleich 3 Sets an Gussmetall-Thumbsticks liegen dem Controller bei, die über Magnet-Klips super schnell gewechselt werden können – ein Paar ist sogar nach oben hin gewölbt, die anderen beiden sind eher klassisch „eingedrückt“ und sie sind alle unterschiedlich lang.

Das Steuerkreuz: Der Klassiker vs. futuristische Schale

Auch das Steuerkreuz verfügt über eine Magnethalterung und kann nach Belieben ausgetauscht werden: Da hätten wir einmal den Klassiker, also das Kreuz, und einmal das futuristische Digitalkreuz (offizieller Name: Richtungspad), das einer Designer-Schüssel zum Verwechseln ähnlich sieht.

Rückseite: Pedale & Regler

Dreht man den Xbox Elite Controller, stechen hinten die Schiebeschalter hervor: Mit ihnen kann der Hub der Schultertasten konfiguriert werden. Das eigentliche Highlight aber sind die 4 Pedale, bei denen Mittel- und Ringfinger nun auch endlich eine Beschäftigung beim Zocken finden werden: Diesen Pedalen kann über die App des Controllers verschiedene Funktionen zugewiesen werden, meist wird es für Knöpfe verwendet, die man mit den Fingern auf der Front nicht schnell genug oder nur unangenehm erreicht.

Modularität: Mach den Controller zu DEINEM Controller

Der Elite Wireless bietet – im Gegensatz zu vielen anderen Premium-Controllern – die Möglichkeit, ihn völlig deinen Vorlieben anzupassen. Das beginnt bei der Hardware (wie oben beschrieben), endet aber dort noch lange nicht: Per App kannst du die Belegung der Tasten komplett flexibel gestalten, und auch die Sensibilität der Sticks z.B. konfigurieren.
Xbox selbst schlägt einige Tastenzuweisung am Elite Controller für bekannte Spieletitel auf der Website des Controllers vor: Von Shootern (Battlefield, Halo, …) bis zu Rennspielen (Forza) gibt’s hier mehr als genügend Inspiration.
Wenn man sich an dieser Stelle ein bisschen Zeit nimmt und ausprobiert, kann man merklich bessere Ergebnisse bei den Lieblings-Spielen erzielen – keine Ausreden mehr!
Besonders praktisch finden wir übrigens die Möglichkeit, 2 Profile zu speichern – denn diese kannst du auf der Oberseite des Elite Controllers schnell mit einem Schiebeschalter wechseln.

Lieferumfang: Unboxing des Xbox Elite Wireless Controller

Öffnet man die Box, sieht man direkt das Case, in dem der Xbox Elite Controller sicher verpackt ist.
Das eigentliche Hightlight ist aber in dem Case: Nach dem Öffnen präsentiert sich der Elite Controller umgeben vom Mitgelieferten Zubehör, wie oben beschrieben (4 Paddles für Unten, 6 Sticks und 2 Steuerkreuze).
Neben Case und Controller ist ein USB-Kabel und ein Satz Batterien dabei.

Was kostet der Xbox One Elite Controller?

Ab und zu kann mam den Elite Controller im Angebot für Runde 100 Euro erwischen, die UVP von Microsoft liegt bei 149,00 Euro. Recht happig, wenn man bedenkt, dass man hier eine halbe Xbox in der Hand hält. Im Schnitt bekommt man den Xbox Elite Controller für ca. 125 Euro – in der Regel gibt’s ihn bei Amazon für 120 Kröten.

Erfahrungsbericht: Unser Testbericht des Xbox Elite Wireless Controller

Wir haben den Xbox Elite Controller an der Xbox One und mit diversen Spielen ausgiebig getestet. Prinzipiell kann man den Elite auch an PCs mit Windows 7 oder höher verwenden (die Treiber gibt’s hier), das haben wir bisher allerdings nicht versucht. Die Haptik ist wirklich phänomenal, der Controller liegt griffig und durch das vergleichsweise hohe Gewicht sehr angenehm in der Hand. Beim Erst-Einsatz macht das Teil richtig Laune!

Xbox One Elite im Einsatz: Spielgefühl und Reaktion

Vom Spiel-Gefühl her ist der Controller wirklich erste Sahne – das muss man mal probiert haben. Einzigartig sind die Metall-Pedale auf der Rückseite, die den Mittel- und Ringfinger beschäftigen. Mit ihnen kann man so Knöpfe ersetzen, die man auf der Vorderseite eher schlecht erreicht (oder bei denen man auf der Vorderseite „zu lange“ brauchen würde).
Der Xbox One Elite Wireless macht das Spielen wirklich angenehmer und gehört zu den besten Gamepads, die wir bisher in der Hand halten konnten – wenn nicht sogar das beste überhaupt.
An der Konfiguration der Tasten, Paddles und Thumbsticks kann man sich richtig austoben – für den Anfang reichen aber die Standard-Belegungen bzw. die Empfehlungen von Microsoft allemal.

Xbox Elite im Dauereinsatz: Probleme mit dem Xbox Elite Controller

Update Nach der anfänglichen Begeisterung kam nach ein paar Monaten im Einsatz etwas Ernüchterung: Wie auch im Netz berichtet hatten wir Probleme mit dem Controller. Bei uns beginnt sich die Gummierung der Rückseite abzulösen. Andere User haben über Probleme mit den Schultertasten berichtet, an dieser Front ist aber bei uns alles in Ordnung.

WICHTIG Falls du dich dazu entscheidest, den Xbox Elite Controller zu kaufen, empfiehlt es sich auf jeden Fall, den Elite Controller bei Microsoft zu registrieren, damit deine Gewährleistung greift. Der Support zeigte sich bei uns recht kulant und tauschte das Gerät aus. Jetzt hält die Gummierung. Den Elite Controller kannst du hier bei Microsoft registrieren.

Die entscheidende Frage: Lohnt sich der Xbox Elite Controller

Ob man wirklich eine dreistellige Summe in ein Gamepad investieren möchte, muss vermutlich jeder selbst entscheiden. Wenn du aber z.B. täglich im Schnitt eine Stunde zockst, dann macht das auf’s Jahr gerechnet 2 Wochen reine Spielzeit aus – und dann hast du bei einem Kaufpreis von 150 Euro im Endeffekt 34 Cent pro Spielstunde für den Controller bezahlt. Wir finden: Das lohnt sich – denn das Spielgefühl ist phänomenal.
Dennoch ist vorsicht geboten: Der Controller-Kauf ist ein bisschen wie Lotto spielen. Etliche Käufer beklagen sich im Netz über Verschleis-Erscheinungen, die bei so einem Nobel-Controller, wie es der Xbox Elite eben ist, eigentlich nicht akzeptabel sind.
Für dich heißt das: Den Controller direkt bei Microsoft registrieren. Und wenn Verschleis-Erscheinungen auftreten: Sofort bei Microsoft melden – denn mit dem Gamepad hat man, wenn es funktioniert, eine Menge Spaß!

Also: Xbox Elite Controller – wo kaufen?

Ein schneller Preisvergleich lohnt sich beim Xbox Elite Controller auf jeden Fall, denn der Preis schwankt ziwschen 100 und 150 Euro. Das aktuell beste Angebot findest du im Preisvergleich bei Idealo für ca. 120 Euro mit Versand, wir haben aber bei Amazon für 125 Euro zugeschlagen (da Amazon auch einen sehr kulanten Service hat, und wir uns nicht sicher waren, ob wir das Teil tatsächlich behalten möchten).


In diesem Review vorgestellte Controller