Jetzt wird’s bunt: Der Nacon Compact Controller Wired Color & Light Edition im Review & Test

Nicht jeder möchte für einen neuen PS4 Controller gleich 60€ hinlegen, wie es Sony für seine Dualschock 4 Controller verlangt. Da kommt einem der neue Nacon Compact Controller mit einem Preis von schlappen 40€ geradezu entgegen. Dennoch stellt sich einigen Leuten die Frage, ob ein PS4 Controller, der nicht von Sony stammt, überhaupt etwas taugt.

Der Nacon Compact Controller im Review & Test

Dank der freundlichen Unterstützung von Nacon haben wir ein Test-Sampel des Nacon Compact Controller in der Color Edition erhalten und konnten den Controller auf Herz und Nieren prüfen! Zunächst unsere Ergebnisse zum Nacon Compact Controller in der tl;dr-Review– grob zusammengefasst. Genaueres dann unten im Text!

Der Nacon Compact Controller im Review: Das solltet ihr wissen

Der Nacon Compact Controller für die PS4 ist nun der 3. offiziell von Sony lizensierte Controller, den Nacon auf den Markt bringt. Nachdem Nacon mit dem Revolution Pro Controller und dem Revolution Pro 2 Controller zwei Controller für den eSport entwickelt hat, brachte Nacon mit dem Compact Controller auch einen für Normalsterbliche bezahlbaren PS4 Controller. Das Design des Nacon Compact Controllers ähnelt dem des klassischen Dualschock 4 PlayStation Controllers, ist aber etwas „kompakter“ und er besitzt keine Lautsprecher. Wie die anderen PlayStation 4 Controller von Nacon funktioniert auch der Nacon Compact Controller an allen PS4-Modellen, von der 1. Generation über die Slim bis hin zur PS4 Pro. Der Nacon Compact Controller ist kabelgebunden, was aber dank des etwa 3 Meter langen Kabels für die meisten kaum in’s Gewicht fallen dürfte. Dadurch reagiert der Controller natürlich auch schneller und zuverlässiger.

Erster Eindruck des Nacon Compact Controllers

Der Controller kommt gut gepolstert in einer schlichten, aber eleganten Verpackung. Mit dem Controller kamen die Betriebsanleitung sowie einige Sticker mit dem Nacon Logo. Was auffällt ist, dass der Nacon Compact Controller kleinere Nunchucks (Analog-Sticks) und größere Gaming Buttons (Aktionstasten) hat, als der Dualschock 4 Controller. Die Verarbeitung des Nacon Compact Controllers außerordentlich gut, der Controller fühlt sich wirklich hochwertig an.

Der Nacon Compact Controller im Praxistest

Der PS4 Controller ist auf jeden Fall mal ein Hingucker, liegt allerdings anders in der Hand als der Dualschock 4: Während beim Dualschock 4 das spielen mit 2 Fingern an den Schultertasten sehr angenehm ist, empfiehlt es sich beim Nacon Compact Controller eher mit 4 Fingern an den Schultertasten zu spielen. Zwar ist es auch möglich, 2 Finger zu benutzen, doch durch das dickere Design des Compact Controllers fühlt sich das – zumindest für mich – nicht richtig an. Das ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber wenn man das mal drauf hat, bringt das sicherlich vielerlei Vorteile mit sich. Mit der Zeit doch störend ist, dass man mit dem Compact Controller die PlayStation nicht einschalten oder aufwecken kann. Aber da der Controller ohnehin kabelgebunden ist, befindet man sich nie weiter als 3 Meter von der PlayStation entfernt, sodass es nicht weiter tragisch ist.

Reaktion der Tasten, Nunchucks & co am Compact Controller

Die L1/R1 Tasten, die Nunchucks sowie die Options & Share Buttons und sogar das Touchpad geben beim Drücken ein angenehmes Klick-Geräusch ab. Die L2/R2 Tasten lassen sich allerdings etwas schwerer drücken als die des Dualschock 4, wodurch das Triggern dieser Tasten (=häufiges, schnelles Drücken der Taste, häufig in Shooter Spielen verwendet) doch merklich schwieriger ist, aber immernoch machbar. Das Touchpad allerdings fühlt sich meiner Meinung nach deutlich besser an als das des Dualschock 4 Controllers. Das Steuerkreuz des Controllers reagiert zwar sehr gut, allerdings können beim drücken in eine Richtung schnell mal Fehler unterlaufen, einfach deshalb, da sich das Steuerkreuz nur schwer richtig sasuber in eine Richtung drücken lässt. Dies kann bei Spielen wie Injustice oder Mortal Combat, in denen das Steuerkreuz für Combo-Attacken benötigt wird, unangenehm sein, mit etwas Übung aber wird das auch besser.

Der Nacon Compact Controller nach intensiver Benutzung

Da wir den Controller erst seit einigen Tagen haben, können wir noch nicht viel über eine längere, intensive Benutzung sagen. Der Controller ist aber überaus robust und wertig verarbeitet, sodass wir hier keine großen Bedenken haben. In einigen Wochen wissen wir aber mehr. 😉

Unser Fazit: Lohnt sich der Nacon Compact Controller?

Wer keine 60 Euro für einen neuen Controller bezahlen möchte, aber dennoch nicht auf Qualität verzichten will, ist mit dem Nacon Compact Controller definitiv gut dabei!Außerdem kann der Compact Controller in einer entsprechend ausgesuchten Farbe etwas Abwechslung in den sonst so schwarz-blauen Alltag eines PlayStation Spielers bringen. Der Controller hat so seine Vor- und Nachteile, ist sein Geld allerdings auf jeden Fall wert.

Nacon Compact Controller: Wo kaufen & zu welchem Preis?

Der Preis des Controllers hält sich im Netz konstant um die 40€. Beim Kollegen mit dem a kostet der Nacon Compact Controller sowohl in der Color als auch in der Light Edition rund 40 Euro: